LYKIEN

Gemütlich erleben

Glaube nicht, dass du gehen wirst wie du gekommen bist. Das war auch bei denen so, die vor dir kamen. Sie sind gegangen, aber ihre Gedanken ließen sie stets in Bodrum …"Diese Worte schrieb der Fischer aus Halikarnas”

Stille Buchten, gebirgige Landschaft, Felsengräber und heilige Stätte der Antike bilden die grandiose Bühne unserer Rundreise.


1.Tag : Izmir

2.Tag : Euromos, Bodrum

3.Tag : Halikarnassos, Kaunos, Fethiye

4.Tag : Xanthos – Myra

5.Tag : Hierapolis, Pamukkale

6.Tag : Mäandertal, Kusadasi

7.Tag : Ephesus, Kusadasi

8.Tag : Heimreise

Transfers, Ausflüge und Rundreise im modernen klimatisierten Reisebus

Willkommensgetränk

7 Übernachtungen in landestypischen 4-5 Sterne Hotels mit Klimaanlage und teilweise auch mit Swimmingpool.

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC

Halb Pension (Frühstück und Abendessen) teilweise als offenes Buffet

Sämtliche Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf

Qualifizierte, Staatsgeprüfte, deutschsprachige Reiseleitung

Koffergelder in allen Hotels

1.Tag : Willkommen in Ankara

Flug nach Ankara. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel. Mit einem Erfrischungsgetränk erhalten Sie die ersten Informationen. Zwei Übernachtungen in Ankara.

2.Tag : Hauptstadt der Türkei

Ankara, Hauptstadt der Türkei, liegt im Herzen von Anatolien und ist eine dynamische attraktive Stadt mit Grünanlagen und vielen Sehenswürdigkeiten. Mit der hethitischen und altanatolischen Geschichte machen wir uns im archäologischen Museum vertraut.

Nach einem Rundgang in der Zitadelle besuchen wir den Augustustempel. Den Tagesabschluss krönen wir mit dem Besuch im Anıtkabir, Atatürk Mausoleum- Grablege des Vaters der Türken.

3.Tag : Hethitisches Reich

Wir verlassen die Hauptstadt der Türken und kommen in die ehemalige Hauptstadt des hethitischen Großreiches Hattuscha (UNESCO-Kulturdenkmal). Besichtigung mit Löwen- und Königstor, unterirdischer Poterne, Königspalast mit Fundstätte der Tontafelbibliothek sowie der freigelegten Tempelanlage in der Unterstadt. Weiterfahrt zum Hethiterheiligtum Yazılıkaya, dem berühmten Felsentempel mit den Reliefs der Götterprozession. Drei Übernachtungen in Kappadokien.

4.Tag : Göreme

Die ersten Christengemeinschaften fanden in den Tälern bei Göreme (UNESCO- Kulturdenkmal) andächtige Stille für ihr bescheidenes und autarkes Leben und Schutz vor den damals zahlreichen Feinden. Und sie verstanden, ihre Kirchen und Kapellen zu schmücken! Höhepunkt ist die "Dunkle Kirche", deren kaum zerstörte Fresken einen Bibelzyklus zeigen. Die Tokalı-Kirche gehört zu den größten Kirchen Kappadokiens mit Fresken aus dem 10.Jh.

Mit einem Glas Kappadokischen Wein genießen wir vom höchsten Tuffsteinkegel in Uçhisar eine grandiose Aussicht über die Erosionslandschaft.

5.Tag : Unterirdische Stadt

Fahrt nach Cavuşin und Besichtigung der großen Taubenschlagkirche. Anschließend unternehmen Sie eine Wanderung durch das grüne Tal des Güllu Dere. Kurz vor Zelve erreichen Sie das Simeonstal, dessen Wahrzeichen die Feenkamine mit Felskegel und Tuffhut sind. Den Abschluss krönt unser Besuch in eine der unterirdischen Städte, die mehrere Stockwerke tief in den Felsen gegraben wurden.

6.Tag : Tanzende Derwische

Fahrt in Richtung Konya. Unterwegs besichtigen Sie die besterhaltene Karawanserail aus Seldschukischen Zeit. Konya ist die Heimat der Tanzenden Derwische und wichtigste Wallfahrtstätte für gläubige Moslems. Das Mevlana Kloster beherbergt das Grab des islamischen Mystikers Mevlana und ein Museum von islamischer Kunst. In der Karatay Medrese ( Koranschule) wird die traditionelle Kachelkunst dargestellt.

7.Tag : Aspendos

Fahrt durch wunderschöne Landschaften an die Südküste. Bald erreichen wir Aspendos. Schon vom weiten begrüßt uns eine elegante Bogenbrücke und mächtige Aquädukte. Das große Theater – auch heute noch für Aufführungen in Gebrauch – ist eines der besterhaltenen der Antike. Zwei Übernachtungen in Antalya.

8.Tag : Perge & Antalya

Der heutige Ausflug führt Sie zur Ruinenstätte Perge, das einst durch den schiffbaren Fluß Kestros Verbindung mit dem Meer hatte. Von griechischen Einwanderern nach dem Trojanischen Krieg gegründet, erlebte die Stadt ihre Blütezeit. Vom großen Reichtum zeugen die breite Säulenstraße und das wuchtige Stadion mit den hellenistischen Tortürmen. Weiter besuchen Sie Antalya, eine der schönsten Städte der türkischen Riviera. Geschützt durch die prächtige Bergkulisse des Taurus gedeiht hier eine reiche Vegetation. Sie sehen unter anderem das Wahrzeichen der Stadt, die Yivli Minare Moschee

9.Tag : Termessos

Am frühen morgen geht es los. Die hoch im Taurusgebirge gelegene hellenistische Bergstadt Termessos bezaubert durch ihre herrliche Hanglage. Nach einer Kaffe Pause fahren wir weiter nach Pamukkale und schon von weitem kann man eines der schönsten Naturwunder bestaunen: Die fast schneeweißen Sinterterrassen. Es sind Kaskaden aus glitzernden Kalkablagerungen. Der Vergleich mit einem Märchenpalast aus Eis und Schnee kommt auf. Die Einheimischen ließen sich bei der Namensgebung dagegen von einem Landesprodukt inspirieren: (Baumwolle = Pamuk), Pamukkale (Baumwollburg), nennen sie dieses Naturwunder. Übernachtung in Pamukkale.

10.Tag: Hierapolis

Die Stadt Hierapolis liegt direkt neben den Terrassen von Pamukkale und wurde wegen dieser Therme und dem leicht radioaktiven Wasser oberhalb der Quelle schon vor weit über 2000 Jahren gegründet. Die Stadt war zu Zeiten der alten Griechen und Römer das größte Kur- und Kulturzentrum Kleinasiens. Auf der Weiterfahrt halten wir in einem Teppichzentrum und sehen wie Teppiche von der Rohstoffgewinnung (Seide, Wolle, Baumwolle) bis zum fertig geknüpften Produkt entstehen. Zwei Übernachtungen in Kuşadası.

11.Tag : Ephesus

Heute besuchen Sie Ephesos, eine der größten Ausgrabungsstätten der Welt. Der Erhaltungszustand der Stadtanlage ist einmalig gut. Die Antike wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden: die Staatsagora, der Domitiantempel, das Nympheum, die Thermen, das große Theater (das 25.000 Menschen Platz bot und somit zu den größten Theatern Kleinasiens gehörte), die Marmorstraße, die Celsus - Bibliothek. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang zum Wohn.- und Sterbehaus der Jungfrau Maria. Außerdem besuchen Sie die Johannes-Basilika. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Kuşadası.

12.Tag : Burgberg Pergamon

Von Kuşadası aus führt die Route weiter nach Pergamon, dem heutigen Bergama. Wir besuchen die auf einem kleinen Berg gelegene Akropolis mit dem Tempel der Athene, den Überresten des Zeusaltars, dessen Großteil man heute im Pergamon-Museum in Berlin findet, und den Heroon, den heiligen Bezirk. Wir fahren weiter zum Asklepion, dem damaligen Sanatorium. Übernachtung in Ayvalık.

13.Tag : Troja

Fahrt durch Olivenhaine nach Troja, eine Stadt des Altertums am Hellenspont in Çanakkale.

Homers Ilias, das Trojanische Pferd, die Entdeckung und Freilegung des antiken Troja durch den Archäologen Heinrich Schliemann (1871), all dies hält die Erinnerung wach an eine Stadt, deren Geschichte vier Jahrtausende umspannt. Weiterfahrt mit Bus und Fähre über die Dardanellen nach Istanbul.

14.Tag : Geschichte erwacht zum Leben

Noch heute spüren Sie die Epochen der Vergangenheit. Hagia Sophia, die heilige Weisheit, die Hauptkirche des byzantinischen Reiches und religiöser Mittelpunkt der Orthodoxie. Die Blaue Moschee hat als einzige der Welt sechs Minarette. Der Topkapı Palast war jahrhunderte lang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane. Es beherbergt Sammlungen von Porzellan, Handschriften, Portraits, Gewändern und Juwelen aus dem osmanischen Reich, ferner diverse islamische Reliquien, wie Waffen Mohammeds und der ersten Kalifen, eines der ältesten Koranexemplare oder auch Barthaare des Propheten Mohammed.

15.Tag : Güle Güle

Wie das türkische Sprichwort schön sagt: möchten wir uns von Ihnen lächelnd und mit schönen Gedanken verabschieden. Bis zum nächsten mal…