Kommagene & Euphrat

Gottkönige am Euphrat

Das Königreich Kommagene, Harran das glorreiche Edessa, die älteste bekannte Tempelanlage Göbekli Tepe, die Tiefebene von Mesopotamien und die bald leider unter Wasser gesetzte antike Stadt Hasankeyf ziehen bis heute viele Bewunderer, mit recht in seinen Bann.

1.Tag : Anreise in Gaziantep

2.Tag : Zeugma & Nemrut

3.Tag : Harran

4.Tag : Göbeklitepe

5.Tag : Deir Az Zafaran

6.Tag : Hasankeyf

7.Tag : Ahlat

8.Tag : Ahtamar

9.Tag : Heimreise

  • Transfers, Ausflüge und Rundreise im modernen klimatisierten Reisebus

  • Willkommensgetränk

  • 8 Übernachtungen in landestypischen 4 Sterne Hotels mit Klimaanlage

  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC

  • Halb Pension (Frühstück und Abendessen) teilweise als offenes Buffet

  • Sämtliche Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf

  • Qualifizierte, Staatsgeprüfte, deutschsprachige Reiseleitung

  • Koffergelder in allen Hotels

1.Tag : Gaziantep

Flug über Istanbul nach Gaziantep. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und heißt Sie im Hotel mit einem Erfrischungsgetränk nochmals herzlich willkommen. Abendessen und Übernachtung in Gaziantep.

2.Tag : Nemrut

Bevor wir Gaziantep verlassen, erkunden wir im Zeugma Museum die archäologischen Funde hauptsächlich Mosaike aus der überfluteten antiken Stadt Zeugma. Nach ca. 3 stündigen Fahrt erreichen wir Kahta. Mit Minibussen fahren wir zum Karakus Grab Hügel der vom König Mithridates II für seine Mutter Isias, seine Schwester Laodike und seine Nichte Aka angelegt wurde. In Arsameia erkunden Sie die riesige Burgruine und das Grabungsgelände. Spätnachmittag Auffahrt und anschließend ca.30 min. Aufstieg zum Gipfel des 2159 m hohen "Berg der Götter" (UNESCO- Kulturdenkmal) mit dem Tumulus-Grab des Kommagenen Königs Antiochos I. Besichtigung der monumentalen Götterstatuen. Genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf das grandiose Panorama der ostanatolischen Berglandschaft kurz vor Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung in Adiyaman.

3.Tag : Harran

Fahrt nach Harran. Unterwegs machen wir einen halt am gewaltigen Atatürk Staudamm.

In der Bibel erscheint Harran (Abraham Stadt) als der Ort, an dem sich die Familie des Terach niederließ, nachdem sie aus Ur ausgewandert sind. Besichtigung der bienen korpartigen Trulli Häusern und der Überreste der Universität, die als die älteste Universität der islamischen Welt gilt.

2 Übernachtungen in Sanliurfa.

Fakultativ : Am Abend erleben Sie den traditionellen “Sira Gecesi” Türkische Hofmusik.

4.Tag : Göbekli Tepe

Heute erleben sie das frühneolithisches Bergheiligtum ( ca.12.500 Jahre v.Chr.) Göbekli Tepe, bei dem es sich wohl um die derzeit älteste bekannte Tempelanlage der Welt handelt. Anschließend besuchen Sie das größte Museum der Türkei, im Mosaik Museum und im Archäologie Museum werden Werke ausgestellt, die bei Ausgrabungen in und um Sanliurfa gefunden wurden.

Es sind Werke aus der Antike und der Osmanischen Zeit, die nur in diesen beiden Museen ausgestellt werden.

In der Stadt Mitte haben Sie nach der Besichtigung der Halil Rahman Moschee und der zum Komplex gehörenden Teich des Abraham, mit heiligen und unantastbaren Karpfen, genug Zeit für einen Bummel durch den Kupfer Bazaar.

5.Tag : Deir Az- Zafaran

Schon von weitem erblicken wir Mardin, das sich an den alten Burghügel schmiegt und über die Tiefebene von Mesopotamien schaut. Besichtigung vom Kloster Deir Az Zafaran, von 1160 bis 1932 Sitz des syrisch-orthodoxen Patriarchat war und heute der Sitz des Bischofs von Mardin ist. Nach einem kurzen Rundgang fahrt nach Midyat. Abendessen und Übernachtung in Midyat.

6.Tag : Mar Gabriel - Hasankeyf

Das syrisch- orthodoxe Kloster Mor Gabriel ist eines der ältesten christlichen Klöster der Welt und ist bis heute Sitz des Metropoliten von Tur Abdin.

Anschließend fahrt nach Hasankeyf, zur antiken Stadt am Tigris. Die 363 n. Chr. erbaute Grenzfestung steht heute leider im Zuge des Südanatolien Projekts in Gefahr unter Wasser gesetzt zu werden. Weiterfahrt nach Tatvan. Abendessen und Übernachtung in Tatvan.

7.Tag : Van

Besichtigung vom Nemrut Krater, ein erloschener Vulkan und Ahlat, bekannt durch seinen Friedhof mit Turkmenischen Grabsteinen in Hammelform aus den 12. bis 15. Jahrhundert. Es werden Anstrengungen unternommen, diese Stätte zum UNESCO Welterbe zu erklären. Am Nachmittag fahrt nach Van. 2 Übernachtungen in Van.

8. Tag : Van

Am Vormittag unternehmen wir eine Bootsfahrt zur Insel Ahtamar und besuchen den bedeutenden armenischen Sakralbau: die Kreuzkuppelkirche, berühmt durch die reiche Reliefschmuck an den Außenwänden. Nachdem wir in einem traditioneller Knüpferei türkische und persische Kelims bewundert haben besichtigen Sie die Burgberg Tuspa, die Hauptstadt des Uratisches Reiches.

9.Tag : Heimreise

Flug über Istanbul nach Hause